SV Allendorf/Berghausen erhält DFB-Jugendförderpreis

„Herr Herbert Kommer, Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland e.V. , überreicht dem Sportverein Allendorf/ Berghausen den DFB- Talentförderpreis“ – dies ist eine weitere erfreuliche Meldung im Rahmen des diesjährigen Waldsportfestes des SV Allendorf/Berghausen.

Anlass für die Ehrung war der erste Profifußballvertrag für Alexander Schwolow für den SC Freiburg, der in jungen Jahren das Fußballspielen beim SV Allendorf/Berghausen erlernte und über die Jugendmannschaften des SV Wehen- Wiesbaden und des SC Freiburg nun das Trikot als Profi der „Breisgauer“ überstreifen darf. Alexander Schwolow hat bereits einige Jugendländerspiele absolviert, wurde aktuell DFB- Pokalsieger der U-19- Junioren und war und ist zweiter Torhüter beim SC Freiburg.

Herbert Kommer freute sich sehr, dass in diesem Jahr den DFB- Talentförderpreis im Fußballverband zwei kleine Amateurvereine erhalten. Dies zeigt, dass auch in den kleinen Vereinen gute Arbeit geleistet werden kann, aber auch viel versprechenden Talenten der Weg in höhere Klassen durchaus ermöglicht wird.

Ralf Meffert und Dierk Gemmer bedankten sich für diese Ehrung, die mit einem (noch symbolischen) Scheck von 2.200 Euro sehr versüßt wurde. Für einen kleinen Allsportverein mit etwas mehr als 200 Mitgliedern, der neben Fußball in allen Altersklassen auch Kinderturnen, Kindertanzen, Seniorensport, Walking / Nordic Walking sowie Leichtathletik anbietet, ist die Ehrung ein herausragendes Ereignis im über fünfzigjährigen „Vereinsleben“. Das Versprechen der beiden Verantwortlichen des SV Allendorf/Berghausen, dass diese Gelder für die Jugendarbeit im SV Allendorf/Berghausen verwendet werden, wurde gerne gegeben.

Das nachstehende Bild zeigt (von links) Herrn Herbert Kommer (Fußballverband Rheinland e.v), 1. Vorsitzender Ralf Meffert und Jugendleiter Dierk Gemmer (beide vom SV Allendorf/Berghausen) bei der symbolischen Scheckübergabe / (alternativ) auch Bild der vorgenannten Ehrenden und Geehrten mit Jugendmannschaften des SV Allendorf/Berghausen und des TuS Katzenelnbogen und deren Betreuer nach der Scheckübergabe.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.