Kreisliga Rhein-Lahn D-Ost

SVA – SV Diez/Freiendiez 2:1

Nur noch zwei Spiele…

In einer hart umkämpften Partie gelang unseren Jungs ein 2:1 Heimsieg nach einer spannenden Aufholjagd.
Die erste Hälfte war zunächst nicht schön anzusehen. Ohne die zuletzt gezeigte spielerische Sicherheit der Platzherren, vielleicht bedingt durch den Ausfall von vier Stammkräften (Patrick Eisele, Tim Krist, Peddy Sehr und Björn Viehmann), glich das Spiel eher Tennis, denn unserem aller Lieblingsballsport. Viele Ballverluste auf beiden Seiten und doch wirkten in einzelnen Aktionen die Gäste aus Diez gefährlicher. Doch nach einer halben Stunde kam nach schöner Ballstafette Michael Paterek zum Schuss und traf dabei lediglich die Querlatte. Kurz darauf tauchte nach einem unnötigen Querpass und Abstimmungsschwierigkeiten ein gegnerischer Stürmer im Hausherrenstrafraum auf und überwand unseren Keeper Yannik Zimmer. 0:1
Die Reaktion darauf lies etwas warten. Zunächst wurde erst mal umgestellt und Christian „Heinz“ Heuser kam für Praktikant Marcel Bach. Es dauerte noch etwas, doch ca. fünf Minuten vor Schluss deutete sich bereits an, dass es nun ein anderes Spiel wurde. Zählbare Chancen kamen da noch nicht heraus, aber dennoch fand sich das Spiel nur noch in des Gegners Hälfte.
So blieb es auch nach dem Pausentee. Grün-Weiß sehr bemüht um den Ausgleich, aber die Angriffsbemühungen wurden geschickt von den Gästen durch kleine Fouls im Mittelfeld unterbrochen. Ferner beliefen sich die Angriffsbemühungen der Gäste aus Diez auf gelegentliche Konter oder Freistöße, die interessanterweise vom Gästekeeper ausgeführt wurden und durchaus auch für Gefahr sorgten. Wenn man allerdings seine beachtlichen Abstöße gesehen hat, dann war aber auch klar warum der Tormann die Freistöße schießt… 😉
Der Ball lief für die Gastgeber nun gefällig und auch einige gute Chancen kamen dabei heraus. Flanken von links und rechts, konsequentes Kurzpassspiel, vieles führte in den Strafraum und auch zu guten Einschussmöglichkeiten, doch immer wieder fehlte der berühmte Zentimeter.
Doch nach einem Freistoß war es so weit! Den strammen Schuss von Tobi Weiß konnte der Keeper nicht festhalten und den halb hoch durch den Fünfer segelten Ball, platzierte Heinz Heuser artistisch in den Maschen. 1:1 (62.)
Überhaupt war „unser Heinz“ der Mann für den Umschwung!
So, Ausgleich war da, aber die drei Punkte sollten natürlich auch noch her. Weiterhin war es fast nur noch ein Spiel auf ein Tor. Und acht Minuten vor Schluss kam auch die Erlösung: Mit einem wunderschönen Pass, quer über das halbe Feld, bediente Andreas Kolbe den bereits gestarteten Nils Kuhnert, der den Ball am herausgeeilten Gästekeeper vorbei zur verdienten Führung einschob. 2:1
Der SV Diez/Freiendiez versuchte sich noch mal am Aufbäumen, aber richtig gefährlich wurde es nicht mehr und durchaus wäre auch noch ein Tor für die Gastgeber drin gewesen.
Ein hartes Stück Arbeit, jetzt sind es nur noch zwei Spiele bis zum großen Ziel.

Spielinfo auf fussball.de

Nächstes Spiel: Sonntag 04.05.2014, in Flacht gegen TuS Niederneisen II

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Fussball Senioren, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.