Verdientes Unentschieden gegen TUS KK

Tus KK – SV Allendorf/Berghausen 1:1

Im dritten Spiel des VGT verdiente man sich ein Unentschieden gegen den A-Klasse-Absteiger aus Katzenelnbogen.
Bei den heißen Verhältnissen auf dem grünen Geläuf und einigen Angeschlagenen brauchte man zehn Minuten bis man gegen die taktisch sehr gut aufgestellten „Blauen“ ins Spiel kam.
Und nach fünf Minuten brachte auch der ehemalige Allendörfer Spieler Tobias Fassmann den TuS mit 1:0 in Führung… Komm du mal nach Hause… 😉
Doch dann kamen unsere Jungs besser rein und versuchten sich am sehr diszipliniertem Gegner: Fehlpässe vermeiden, kontrolliert spielen, zum Strafraum vordringen.
Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, Katzenelnbogen lauerte mehr auf Konter und unsere Jungs suchten die Lücke in der Abwehrkette.
Nach zwanzig Minuten hätte Flo Schäfer ganz alleine im Strafraum vor dem gegnerischen Keeper gestanden, nach sehr schönem Pass in die Schnittstelle der Abwehr von „Schnappi“ Schnepf, Timo Gapp wusste sich nur noch durch Halten an der Strafraumgrenze zu helfen. Der fällige Freistoß brachte leider nichts ein. Doch diese Situation ließ unsere Jungs weiter an die Chance glauben. Ein ums andere Mal kam man nun gefährlich in Strafraumnähe ohne den entscheidenden Pass anbringen zu können.
Aber auch auf die „Flegger“ musste man aufpassen, wenn sie denn mal konterten wurde es doch immer recht gefährlich, doch Yannik Zimmer war mal wieder der Fels in der Brandung.
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Katzenelnbogen lauert, Grün-Weiß sucht die Lücke. Im Laufe des Spiels gab es sogar ein mehrminütiges Eckball-Powerplay unserer Jungs, bei der Patrick Eisele mit einer Direktabnahme noch die beste Chance hatte:
Der Torwart war schon geschlagen, aber kurz vor der Linie wurde der Ball doch noch weggeschlagen. Je mehr das Ende des Spiels nahe rückte, desto mehr gute Kontermöglichkeiten ergaben sich selbstverständlich für Katzenelnbogen. Doch die ließen sie ungenutzt.
In den letzten fünf Minuten erzwangen die Jungs noch einige Freistöße in (erweiterter) Strafraumnähe. Und einen wusste man zu nutzen: Sandro Krists leicht abgefälschten Freistoß konnte der Keeper gerade noch so an die Unterkante der Latte wehren und Patrick Eisele war der Gedankenschnellste und der Nachschuß war für ihn kein Problem mehr! Das vielumjubelte 1:1!

Aufstellung: Yannik Zimmer, Andreas Alfare, Björn Viemann, Andre Lethmate, Dominic Lang, Patrick Eisele, Daniel Schnepf (40. Tobias Weis), Tim Krist, Sandro Krist, Sascha Wöll, Flo Schäfer

Anschliessendes Spiel:
SV Gutenacker – TuS Schönborn 4:0

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.